Reimar Lüst

Prof. Dr. Reimar Lüst
* 25. März 1923 in Barmen, Deutsches Reich † 31. März 2020, BRD-II
Eltern: Hero Lüst (*1885 †1945) und Grete, geb. Strunck (*1898 †1998)
1. Ehe mit Dr. Rhea, geb. ?, Physikerin (*6. April 1921 † 12. November 1993), zwei Söhne Dieter (* 1956) und Martin (* 1959)
2. Ehe 1986 mit Nina, geb. Grunenberg, Journalistin

Astrophysiker und Wissenschaftsmanager

1984 bis 1990 Generaldirektor der ESA

Kriegsteilnehmer
1941-1943 Kriegsmarine
Ltd. Ingenieur auf U 528
1943-1946 Kriegsgefangener in den USA (Mexia (Texas)) und in England